• logo
  • Slideshow-1
  • Slideshow-2
  • Slideshow-3
  • Slideshow-4
  • Slideshow-5

Augsburg – mediterranes Flair in Bayerisch-Schwaben

„Augusta Vindelicum“ nannten einst die Römer ihre Zivilsiedlung zwischen Lech und Wertach. Über 400 Jahre lang fungierte sie als römische Provinzhauptstadt. Daraus wurde später Augsburg, das als freie Reichsstadt im 15. und 16. Jahrhundert durch den Fernhandel und die Bankgeschäfte hier ansässiger Kaufmannsfamilien, vor allem der Fugger und Welser, zu den Weltstädten der Renaissance zählte. Noch heute erzählen viele schmucke Gebäude von der historischen Bedeutung Augsburgs, der ältesten Stadt Bayerns und eine der ältesten Städte Deutschlands.

 

Das Zentrum von Augsburg bilden das Renaissance Rathaus mit seinem Goldenen Saal und der Perlachturm im Herzen der Stadt. Der bedeutende Stadtbaumeister Elias Holl hat zu Beginn des 17. Jahrhunderts dieses prachtvolle Ensemble gebaut und auch an vielen anderen Stellen dafür gesorgt, dass Augsburg bis heute ein Juwel der Renaissance-Architektur geblieben ist.

 

Auch durch die Macht der Fugger ist in Augsburg von Weltruhm noch etwas zu spüren. Anton Fugger galt als der wohl reichste Mann der Welt. Sein Vorgänger Jakob Fugger war das Finanzgenie der Renaissance und schuf ein weltweites Handels-, Bank- und Industrieimperium. Er finanzierte den Aufstieg und die Kaiserkrone der Habsburger, er prägte die Münzen der Päpste und bezahlte ihre Schweizergarde. Mit der Fuggerkapelle in der Annakirche und dem Damenhof in den Fuggerhäusern brachte Jakob Fugger die Renaissance nach Deutschland. Aber auch um bedürftige Bürger Augsburgs kümmerte sich Jakob Fugger und stiftete 1521 die Fuggerei. Die Fuggerei ist heute die älteste Sozialsiedlung der Welt, in der der Jahres-Mietpreis für eine Wohnung noch immer 0,88 € beträgt.

 

Doch die Fugger kannten nicht nur Geld und Geschäfte, sie machten sich auch als Kunstförderer einen Namen. Das Porträt von Jakob Fugger, das von Albrecht Dürer um 1518 gefertigt wurde, befindet sich heute in der Staatsgalerie Altdeutsche Meister in der früheren Katharinenkirche des Schaezlerpalais. Dort findet man auch Werke von Bellini, Burgkmaier und Holbein d.Ä., die  ebenfalls für die Fugger gearbeitet haben. Das Schaezlerpalais beherbergt außerdem den berühmten Rokokofestsaal und die Grafische Sammlung.

 

Die historische Innenstadt Augsburgs bietet aber noch einiges mehr an Sehenswertem.

Das Maximilianmuseum, im Zentrum der Altstadt gelegen, ist das Stammhaus der Städtischen Kunstsammlungen Augsburg. Im Innenhof, dem Viermetzhof mit seiner spektakulären Glasdachkonstruktion sind die kostbaren Bronzefiguren der Augsburger Prachtbrunnen – Augustus, Merkur und Herkules – beherbergt. Glanzstücke sind außerdem die Augsburger Goldschmiedekunst, Porzellan und Fayencen, Uhren und wissenschaftliche Instrumente sowie die stadtgeschichtliche Sammlung.

 

Die neue Dependance der Kunstsammlungen und Museen Augsburg im Glaspalast, ein bedeutendes architektonisches Denkmal Augsburgs,  profiliert sich mit Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

 

In einer der ersten Fabriken Bayerns – der ehemaligen Kammgarnspinnerei - dokumentiert das preisgekrönte Staatliche Textil- und Industriemuseum „tim“ mit Maschinen, Mustern und einem „Laufsteg der Modegeschichte“ die einst europaweite Bedeutung der Industriestadt Augsburg. Die ehemalige Spinnerei war zeitweise die größte Kammgarnspinnerei der Bundesrepublik.

 

Zwei Gedenkstätten erinnern an weltbekannte Kinder der Stadt: Das Geburtshaus von Leopold Mozart, dem Vater, Erzieher und Lehrer von Wolfgang Amadé. Ebenso der große Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht ist in Augsburg geboren, ging hier zur Schule und absolvierte seine ersten literarischen Gehversuche.

 

Weltbekannt ist auch die Augsburger Puppenkiste. Dort trifft man auf Jim Knopf, Räuber Hotzenplotz, Urmel und viele andere legendäre TV-Marionetten.

 

Heute ist Augsburg eine pulsierende Großstadt mit italienischem Flair und Lebensfreunde und mit rund 275.000 Einwohnern eine der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte in Bayern. Die Erfindung des bekannten Ingenieur Rudolf Diesel, der später nach ihm benannte Dieselmotor, gehört zu den bahnbrechenden Erfindungen. Rudolf Diesels Motor lernte in Augsburg das Laufen. Noch heute kann man einige der ersten Dieselmotoren im MAN Museum bestaunen.

 

Auch unter dem Blickwinkel Erholung ist Augsburg immer eine Reise wert. Um ins Grüne zu gelangen, muss man die Stadt erst gar nicht verlassen. Der Siebentischpark verbindet die Innenstadt mit dem Siebentischwald. Der Zoo und der Botanische Garten grenzen unmittelbar an diesen Park, der mit seinen Teichen, Kanälen, Spielplätzen und Gaststätten ohnehin attraktiv ist. Neben dem Wittelsbacher Park gibt es noch zahlreiche weitere Park- und Grünanlagen im gesamten Stadtgebiet.

 

Augsburg ist außerdem Mittelpunkt der „Romantischen Straße“. In nur einer Autostunde erreicht man von Augsburg aus die Schlösser des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. und andere bekannte Städte, wie z.B. Rothenburg mit seiner mittelalterlichen Altstadt oder Nördlingen mit seiner vollständig erhaltenen, rundum begehbaren Stadtmauer.

 

Auch für die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes geht die Stadt Augsburg für Bayern ins Rennen. Beim Thema „Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg“ stehen die Augsburger Kanäle, mittelalterliche Wassertechnik und die Quelle der Industriekultur im Vordergrund. Um auch den Augsburgern und Besuchern der Stadt den Stellenwert des Augsburger Wassers näherzubringen, findet 2013 die Veranstaltungsreihe „Augsburger Wassertage“ mit einem bunten Rahmenprogramm statt.

 

Kontaktdaten:

Regio Augsburg Tourismus GmbH

Schießgrabenstraße 14

86150 Augsburg

 

Telefon +49 821 - 50207-0

Telefax +49 821 - 50207-45

 

Web: www.augsburg-tourismus.de

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Größere Kartenansicht

Neues unserer Mitglieder

Grenzenloses Fahrerlebnis: der Arena Express Bayern-Tirol

Grenzenloses Fahrerlebnis: der Arena Express Bayern-Tirol

Egal ob du einen Wanderausflug oder eine Shoppingtour machen möchtest. Mit dem Arena Express Bayern-Tirol steht dir nun das ganze Jahr über eine kostenlose Verbindung zwischen Garmisch-Partenkirchen und Vils in Tirol zur Verfügung!

Neue Produkte aus der GaPa Kollektion

Neue Produkte aus der GaPa Kollektion

Gemeinsam mit einheimischen Einzelhändlern und dem oberbayerischen Label Maloja haben wir auch für diesen Winter wieder hochwertige neue T-Shirts, Langarm-Shirts und Mützen produziert. Außerdem gibt es ein schönes Damen-Kapuzenshirt in zwei Farben sowie eine Herren-Sweatjacke und einen kuschligen Fleece-Pullover.

Unter den Top 10 Deutschlands

Unter den Top 10 Deutschlands

Alljährlich kürt die Deutsche Zentrale für Tourismus die 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes – und Garmisch-Partenkirchen ist wieder mit dabei: Die Partnachklamm und die Zugspitze belegen gemeinsam einen hervorragenden achten Platz und zählen damit bei Besuchern aus der ganzen Welt...

Kongresshaus in Garmisch-Partenkirchen erhält zum fünften Mal ISO-Zertifizierung

Kongresshaus in Garmisch-Partenkirchen erhält zum fünften Mal ISO-Zertifizierung

Das Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen hat für sein Qualitätsmanagement-System bereits zum fünften Mal eine Zertifizierung nach ISO 9001:2008 erhalten. Das erstmals im Jahr 2010 ausgestellte Siegel wurde von der Deutschen Gesellschaft zur Qualifizierung von Management-Systemen (DQS) nach entsprechender Prüfung erneut für ein...

Bergfestival am Wank

Bergfestival am Wank

Unter dem Motto „Boarisch, griabig und umasonsd" veranstalten wir gemeinsam mit der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG am 29.8.2015 das zweite Bergfestival am Wank.

Das AlpenTestival 2015

Das AlpenTestival 2015

Terminhinweis für Outdoor-Fans: AlpenTestival, 7. bis 9. August 2015, Garmisch-Partenkirchen Sporteln und dabei die neuste Ausrüstung testen — das ist das AlpenTestival in Garmisch-Partenkirchen, am Fuße von Deutschlands höchstem Berg. Vom 7. bis 9. August 2015 können Outdoor- und Naturliebhaber...

Die neue Ausgabe des Gästemagazins „Grenzenlos"

Die neue Ausgabe des Gästemagazins „Grenzenlos"

In der 12. Ausgabe unseres Gästemagazins GRENZENLOS erfährst du alles über die Vielfalt dessen, was sich bei uns zwischen Berg und Tal entdecken und erleben lässt:vom grenzenlosen Gipfelglück, das einem bei Wanderungen auf unsere schönen Berghütten oder beim Erklimmen der...

Zugspitz Arena Bayern-Tirol

Zugspitz Arena Bayern-Tirol

"Ein Berg erzählt": Neuer Imagefilm und Website Mit der „Zugspitz Arena Bayern-Tirol" entstand 2012 erstmals eine deutsch-österreichische Kooperation von Tourismus- destinationen. Gemeinsam mit Grainau und den Orten der Tiroler Zugspitz Arena Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach/Lähn-Wengle, Biberwier, Heiterwang am See und...

Das Iglu-Dorf auf der Zugspitze

Das Iglu-Dorf auf der Zugspitze

Abenteuer trifft Romantik - mit einer Übernachtung im Iglu-Dorf auf der Zugspitze verbringst du mit Sicherheit die unvergesslichste und coolste Nacht des Winters – ohne dabei zu frieren. Was für ein Gefühl – hoch über den Wolken sorgt das Dorf...

Der neue GaPa-Ski

Der neue GaPa-Ski

Willst du perfekt gerüstet und im GaPa-Look auf die Piste? Dann gibt es genau das Richtige für dich: Die Skischule Thomas Sprenzel in Garmisch-Partenkirchen bietet seit geraumer Zeit handgefertigte GaPa-Ski an.